Kooperationen in der Oberstufe

 

 

Die Profile der Oberstufe und unser Berufsorientierungskonzept bilden die zentralen Rahmen für Kooperationen mit Außenpartnern. Im Kontakt mit Außenpartnern und Experten werden Themen und Fragestellungen verständlicher und näher mit der eigenen Erfahrungswelt verknüpft.

 

 

Der Initiativkreis Ruhr fördert mit dem Projekt „Dialog mit der Jugend“ Einblicke in Strukturen und Arbeitsweisen der beteiligten Unternehmen. Schüler der Leistungskurse „Technik“ und „Sozialwissenschaften“ treffen in der Schule und den Unternehmen auf leitende Unternehmensvertreter und diskutieren kontrovers mit den Vorstandsmitgliedern über wirtschaftliche, technische und soziale Themen. Diese Kooperation geht über die reine Berufsorientierung hinaus, wenn Unternehmensentscheidungen und Arbeitsbedingungen erörtert werden. Im Vordergrund steht die Frage nach der eigenen Wahrnehmung und Position.

 

 

Der sozialwissenschaftliche Projektkurs „Europa“ sieht konzeptionell die Kooperation mit politischen Akteuren und Gremien vor. Nicht nur die Brüsselfahrt findet in diesem Zusammenhang statt, auch im Rahmen der einzelnen Projektthemen suchen sich die Arbeitsgruppen externe Gesprächspartner vor Ort. So werden Kontakte zum europe direct-Büro im Kreishaus Unna und zu EU-Parlamentariern und EU-Programme der Mercator-Stiftung und der Konrad-Adenauer-Stiftung genutzt.

 

 

Als Siemens Partnerschule kooperieren die Technik-Leistungskurse der Oberstufe mit der Werner-von-Siemens-Stiftung. Zur Konkretisierung der Inhaltsfelder „Energieumsatz in technischen Systemen“, „technische Innovationen“ und „Automatisierung“ kommen Experten des Siemens-Unternehmens in den Fachunterricht, halten Vorträge und stehen zur Fachdiskussion zur Verfügung. Den Schülern bietet sich darüber hinaus die Möglichkeit, sich mit der Berufsbiographie und den Arbeitsbedingungen im Unternehmen zu befassen. Im Rahmen der Kooperation erhalten die Technik-Kurse die Möglichkeit, fachspezifische und passgenaue Exkursionen durchzuführen.

 

 

Im Bereich der Berufsorientierung finden Kooperationen mit regionalen Fachhochschulen und der Berufsberatung statt. Zudem steht den Schülerinnen und Schülern das Beratungsangebot des BOB-Büros zur Verfügung.